Viele Nutzer kennen das ärgerliche Verhalten von Windows. Man schaltet seinen Rechner ein und nach der Anmeldung erscheint eine bildschirmausfüllende Aufforderung von Microsoft, man solle doch ein Microsoft Konto erstellen. Abbrechen geht nicht, schließen geht auch nicht, nur „In 3 Tagen erinnern“ oder mit der Online-Kontoeinrichtung fortfahren sind möglich.

Der genervte Nutzer wie ich, klickt natürlich jedes mal auf „In 3 Tagen erinnern“ und freut sich schon darauf, diese Meldung bald wieder zu sehen. Zum Glück gibt es Abhilfe!

Suchen Sie über die Windows Suche das Programm „Aufgabenplanung“ und führen Sie es mit einem Rechtsklick als Administrator aus.

Im Aufgabenplaner suchen Sie nach dem Namen der mit „PostponeDeviceSetupToast…“ beginnt und löschen diesen Task einfach. Die 3-tägige Nachfrage sollte zumindest bis zum nächsten größeren Windows Update der Vergangenheit angehören.

Weitere Infos und eine detaillierte Anleitung findet man auch bei Heise-Online:

Microsoft Konto Gequengel abstellen
Screenshot - Vorschläge zum Einrichten meines Geräts anbieten

Unabhängig von obiger Anleitung sollte man zusätzlich prüfen, ob das Häkchen in den Einstellungen –> System –> Benachrichtigungen bei „Vorschläge zum Einrichten meines Geräts anbieten“ nicht gesetzt ist.

Bei neueren Windows-Versionen kann ggf. nur noch diese Einstellung verfügbar sein und die Aufgabe in der Aufgabenplanung, wie am Anfang beschrieben, nicht mehr existieren.