Leider ist es in letzter Zeit immer mehr zum Geschäftsmodell geworden, dass selbsternannte Datenschutzanwälte im angeblichen Auftrag einer Mandantin einen Webseitenbetreiber wegen der Einbindung von Google Schriftarten abmahnen.

Hierzu gibt es bereits viele Artikel im Internet und bei vielen wird auch ausdrücklich davor gewarnt, einfach die geforderte Summe zu bezahlen, sondern erst genau zu prüfen, ob man nicht einer massenhaften Abmahnwelle zum Opfer gefallen ist, welche größtenteils unbegründet ist.

Hierzu auch folgender Artikel: https://www.heise.de/news/DSGVO-Abmahnwelle-wegen-Google-Fonts-7206364.html

Nachdem es relativ mühselig ist, Google Schriftarten über den Standardweg von https://fonts.google.com/ runterzuladen und die benötigten Stylesheet-Informationen umzuarbeiten, möchte ich heute den „google-webfonts-helper“ vorstellen, welches ein Github-Projekt ist, dass diese Arbeiten deutlich erleichtert. Man kann genauso wie auf Google Fonts nach Schriftarten suchen, die benötigten Styles der Schriftarten auswählen und dann den relativen Pfad einmalig anpassen unter welchem die Schriftarten gespeichert sind. Außerdem wird der Download der ausgewählten Schriften als ZIP-Datei direkt angeboten, sodass man diese nur noch in sein eigenes Webserver-Verzeichnis kopieren muss.

Über nachfolgenden Button gelangt man zum google-webfonts-helper:

google-webfonts-helper