Wer auf diesem Artikel landet, steht sicherlich vor dem Problem, eine Domain samt Website auf einen anderen Server umzuziehen. Dieser Domainumzug soll nach Möglichkeit mit möglichst geringem Aufwand und möglichst geringer Ausfallzeit durchgeführt werden.

Nachfolgende Tipps stellen stichpunktartig dar, wie man vorgehen kann:

Vorarbeit (keine Einschränkungen für Ihren Kunden)

[list type=check_list]

  • Auth-Code für die Domain anfordern, welche umgezogen werden soll. Dieser Code wird von Ihrem aktuellen Hosting-Provider auf Anfrage zur Verfügung gestellt.
    Geben Sie den Auth-Code noch nicht an Ihren neuen Server-Provider weiter!
  • Legen Sie auf Ihrem Server mit PLESK einen neuen Kunden mit der Domain an, welche umgezogen werden soll.

    Ignorieren Sie ggf. Fehlermeldungen zu fehlerhaften bzw. falschen DNS-Einstellungen, denn die Domain zeigt aktuell noch auf das bisherige Hosting-Paket Ihres alten Providers.
  • Legen Sie auf Ihrem Server mit PLESK alle Email-Adressen der Domain an, welche Sie umziehen möchten.
  • Legen Sie ggf. innerhalb der Domain auf Ihrem Server mit PLESK die Datenbanken an, welche Sie für den Umzug der Website(s) benötigen.
  • Legen Sie auf Ihrem Server alle benötigten Subdomains an.

[/list]

Website Umzug vorbereiten
(mit Einschränkungen für Ihren Kunden)

[list type=check_list]

  • Teilen Sie Ihrem Kunden mit, dass er bei seinen CMS-Websites keine Änderungen mehr durchführen soll. Bei Shopsystemen oder anderen Websites, auf denen Besucher den Inhalt der Website in irgend einer Weise verändern können, oder auch Bestellungen durchführen können, sperren Sie die Website. Je nach eingesetztem CMS-System gibt es dafür einen Wartungsmodus.
  • Legen Sie ein Datenbank-Backup an. Dazu bietet Ihr bisheriger Hosting-Provider entweder phpMyAdmin oder Sie nutzen Adminer, eine Datenbankverwaltung in einer einzigen PHP-Datei.
  • Kopieren Sie all