Projektverwaltung Bug Tracking Software Freeware auf PHP und MySQL Basis – MantisBT

Gute Projektverwaltung und Bug-Tracking Software gibt es wie Sand am Meer. Sucht man jedoch eine solche Software auf PHP und MySQL Basis, dann wird die Auswahl schon sehr klein. Zugegeben, Redmine ist als kostenlose Projektverwaltung fast gleichwertig mit dem Platzhirschen Jira von Atlassian, jedoch ist Redmine in Python geschrieben und erfordert somit einen größeren Installations- und Konfigurationsaufwand wie die nachfolgend vorgestellte Software.

In diesem Artikel stelle ich die Projektverwaltung / Bug Tracking Software MantisBT – Mantis Bug Tracking vor. Die Software gibt es schon einige Jahre auf dem Markt und ist schon über 8 Jahre alt. Vorteil ist jedoch im Vergleich zu manch anderen Anbietern, dass diese immer noch weiter entwickelt wird. Die aktuelle Stable-Version 1.3.2 läuft schnell und stabil und erfüllt alle Wünsche die man an eine Projektverwaltung und Bug-Tracking-Software hat.

Nachfolgend nur ein Auszug aus den meistgenutzten Funktionen:

  • Projekte anlegen und getrennt verwalten
  • Benutzer mit verschiedensten Rechten anlegen und Projekten zuordnen (Reporter, Entwickler, Tester, Administratoren, usw.)
  • Tickets (Aufgaben) zu Projekten anlegen
  • Notizen zu Tickets hinzufügen, inkl. Bearbeitungsstatus ändern
  • Anhänge (Dateien) zu Tickets hinzufügen
  • Mehrsprachige Oberfläche
  • Automatischer Email-Versand (konfigurierbar, bei welchen Aktionen Email-Benachrichtigungen verschickt werden sollen)
  • Einfache Installation und Konfiguration mithilfe eines Installers
  • Branding fähig – Man kann sein eigenes Firmenlogo hochladen und die Titel von MantisBT den eigenen Wünschen anpassen
  • Guter Support bei Problemen und Fragen zur Software über Foren

 

Der Anbieter Mantis stellt unter folgender Seite seine Projektverwaltung und Bug-Tracking Software zum Download bereit:

https://www.mantisbt.org/download.php

Dort kann man sich die Stable-Version oder ein Beta-Release als ZIP Datei runterladen und auf seinem Server oder Hosting-Paket entpackt hochladen.

Es muss lediglich noch eine Datenbank angelegt werden und die Domain (evtl. auch Subdomain) auf auf die neu hochgeladene Software umgebogen werden.

Navigiert man jetzt zu der Domain, dann startet der Installer automatisch. Dort kann man dann den 1. Benutzer (Administrator) anlegen und die Datenbankverbindung eintragen.